Keyword-Domains – Eine Hilfe bei der Suchmaschinenoptimierung?

Keyword-Domains – nicht nur für SEO`s

Google liebt Keyword-Domains, ergo lieben Suchmaschinen-Optimierer Keyword-Domains, wollen sie doch dadurch die betroffene Domains möglichst schnell und verlässlich in die TOP 10 der Suchmaschinen-Suchergebnisse bringen. Denn seien wir mal ehrlich, wer blättert in der Trefferliste seiner Lieblingssuchmaschine schon auf Seite 2 oder folgende?

Generische Domains – nicht zu verwechseln mit generischen Domain-Endungen – sind zunächst einmal Domains, deren Begriffe in jedem Duden stehen und nicht mit einer Wortmarke belegt sind, wie etwa Butter, Milch, Salz, Honig, Heringe oder ähnliche Begriffe.

Einige Beispiele in der Praxis

Je treffender das gewählte Schlüsselwort im Zusammenspiel mit der entsprechenden Domain-Endung, desto höher die Chance, dass sich auch Suchende direkt auf die Seite einwählen, weil sie dahinter das entsprechende Angebot vermuten. Wer beispielsweise Informationen darüber sucht, was alles im Honig steckt, der kann seine Lieblings-Suchmaschine mit „Honig Inhaltsstoffe“ füttern oder er versucht es direkt unter Honig.de. Beides wird ihm in diesem Beispiel zur Beantwortung seiner Frage führen. Wer Informationen über ein Fotobuch sucht, wird auf Fotobuch.de ebenso fündig wie auf der Ergebnisliste seiner Suchmaschine, wo Fotobuch.de auf der ersten Seite zu finden ist.

Wer nach Tipps zum Thema Tagesgeld sucht, kann dies auf Tagesgeld.org tun, zu finden auf der ersten Trefferseite ihrer Suchmaschine, ebenso wie Lebensversicherung.org.

Keyworddomains – Ein Faktor für das Ranking

Wollen wir nicht nur Im Internet, sondern auch bei den Suchmaschinen gut dastehen, muss man bei denen möglichst auf die erste Seite gelangen, denn die meisten Besucher klicken auf einen der ersten zehn Ergebnistreffer. Da beisst die Maus keinen Faden ab. Welche Faktoren die Suchmaschinen betreiben ansetzen, um die um ein Stichwort konkurrierenden Firmen zu bewerten, ist ein anderes Thema, wo ich hier jetzt nicht näher eingehen will. Ein Faktor ist gewiss die Wahl des Domainnamens. Und Keyworddomains konnten zumindest in der Vergangenheit mit einem geringeren Aufwand auf die erste Seite gehievt werden, als ein Kunstnamen oder ein zusammengewürfelter Begriff.

Klar gibt es starke und weniger stark umkämpfte Bereiche im Internet. Je stärker umkämpft der Bereich, desto mehr Aufwand ist vonnöten, um in den vorderen Bereichen zu landen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*